Entdeckerschleifen Monheim am Rhein

Baumberger Aue

Baumberger Aue

  • Länge: 8,1 km
  • Dauer: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Höhendifferenz: 10 m Anstieg/Abstieg
  • Start/Ziel: in Baumberg am Aalfischerei-Museum, Klappertorstraße
  • Download der Etappe: [GPX, 34 KB]
  • Download des Flyers: PDF

Aktueller Hinweis:

Aufgrund von Baumaßnahmen ist der Parkplatz gegenüber „Baumberger Rheinterrassen“ nicht anzufahren. Bitte nutzen Sie den Parkplatz „Urdenbacher Weg / Ecke Klappertorstr“.

 

Die Baumberger Entdeckerschleife verbindet den gemütlichen Ortskern Baumbergs mit den einzigartigen Auenlandschaften der Urdenbacher Kämpe. Bummeln Sie durch die Geschäfte entlang der Hauptstraße, erleben Sie demnächst die Geschichte der Aalfischerei an Bord des restaurierten Aalschokkers „Fiat Voluntas“ (in Bau), genießen Sie die wunderbare Natur der Urdenbacher Kämpe und entdecken Sie das römische Erbe im Römischen Museum auf Haus Bürgel!
Die Baumberger Entdeckerschleife beginnt auf dem Parkplatz an der Klappertorstraße, wo der denkmalgeschützte Aalschokker „Fiat Voluntas“ liebevoll restauriert am Rheinufer aufgeständert ist. An Bord wird demnächst ein Aalfischerei-Museum eröffnet, welches die Geschichte des Aalfangs auf dem Rhein anschaulich erzählt. Entlang des Rheinufers und durch die saftigen Wiesen des Rheinvorlandes führt Sie die Entdeckerschleife in Richtung Baumberger Dorfplatz. Dort erwartet Sie mit der Katholischen Kirche St. Dionysius das Wahrzeichen des Ortes. Über die beschauliche Hauptstraße gelangen Sie schließlich in die Urdenbacher Kämpe und an die Geländekante des alten Rheinbetts, wo viele Wasservögel ihren Lebensraum haben. Entlang alter Kopfweiden, deren Höhlen dem seltenen Steinkauz Unterschlupf gewähren, geht es zum Garather Mühlenbach. Dort treffen Sie auf den neanderland STEIG, der Sie zum ehemaligen Römerkastell Haus Bürgel führt. Dieser sehenswerte und geschichtsträchtige Ort beheimatet heute ein Römisches Museum, eine Biologische Station und eine Kaltblutzucht. Durch den Wald im Naturschutzgebiet Baumberger Aue gelangen Sie wieder zurück zur Klappertorstraße.
 

Monheimer Altstadtrunde

Monheimer Altstadtrunde

  • Länge: 4,8 km
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Höhendifferenz: 10 m Anstieg/Abstieg
  • Start/Ziel: an der Touristen-Information im Landschaftspark Rheinbogen (Parkplatz Schützenplatz, Am Werth 2, 40789 Monheim am Rhein)
  • Download der Etappe: [GPX, 34 KB]
  • Download des Flyers: PDF

 

Diese Entdeckerschleife verbindet die wunderbare Natur des Monheimer Rheinbogens mit den spannenden Sehenswürdigkeiten und urigen Restaurants der Monheimer Altstadt und Innenstadt. Entdecken Sie die Karnevalstradition im Karnevalskabinett, genießen Sie die Ruhe im Marienburgpark und erfreuen Sie sich an der rheinischen Gastfreundlichkeit der Monheimer Wirte.
Die Monheimer Entdeckerschleife beginnt im Landschaftspark Rheinbogen mit seinem großen Freizeitangebot für Familien und Sportbegeisterte. Der naturnahe Spazierweg führt Sie von hier zunächst hinauf zur Marienburg. Diese sehenswerte herrschaftliche Villa wurde im 19. Jh. als Sommerhaus für den Kölner Juristen und Politiker Eugen von Kesseler erbaut. Sie dient heute als Tagungs- und Kongresszentrum. Umgeben wird sie vom gleichnamigen Park, der als grüne Oase der Innenstadt einen wunderbaren Blick auf das Rheinvorland bietet. Weiter geht es in die urige Monheimer Altstadt. Hier erwarten Sie spannende Sehenswürdigkeiten wie das Karnevalskabinett und der Schelmenturm, das Wahrzeichen der Stadt. Rund um den Alten Markt laden zahlreiche Restaurants, Biergärten und Cafés zu einer Stärkung ein. Anschließend führt Sie die Entdeckerschleife über Monheims zentrale Einkaufsstraße bis zur Marienkapelle. Seit dem Mittelalter kommen Pilger zu Lande und zu Wasser hierher, denn das Gnadenbild im Altar gilt als wundertätig. In direkter Nachbarschaft steht das einstige Wohnhaus des Malers August Deusser. Um 1840 erbaut, beheimatet es heute die Heimatkundliche Sammlung von Monheim am Rhein. Hier treffen Sie wieder auf den neanderland STEIG, der Sie über die Rheinuferpromenade zurück in den Monheimer Rheinbogen führt.